Jurte

 

das jurtenfeuer brennt..

mit dem bau der jurte auf unserem ritualplatz ist ein unbeschreiblicher raum entstanden. das bedeutet, dass wir nun auch im winter ganz nah mit der natur sein können in einem sehr geborgenen, ursprünglichen, magischen raum. deshalb findet in zukunft alles da draußen in der jurte statt.

und mit diesem wandel wollen wir auch unsere singabende in neue zusammmenhänge hinein verwandeln. wir haben die sehnsucht, uns wieder stärker den natürlichen rhythmen, den übergangs- und hochzeiten des jahreslaufes zu widmen. und natürlich wird es in allen räumen und zeiten, die wir euch anbieten, viel gesang, tanz und klang  geben.

weitere Infos:
07072 1263505
vbadt@gmx.de

ihr lieben,
zur zeit sind ja öffentliche veranstaltungen nicht möglich, wir gedulden uns also bis zur aufhebung der versammlungseinschränkungen bis wir wieder gemeinsam tanzen, singen, uns umarmen können von körper zu körper, von seele zu seele, von geist zu geist. was ist das doch für eine freiheit, das zu tun. jetzt können wir das vielleicht zum ersten mal tief erfahren...
in dankbarkeit vera wahea

vollmondritual für frauen

samstag, 03. oktober
samstag, 28. november

seit jeher versammeln sich frauen zum vollmond ums feuer, feiern ihre schönheit und einzigartigkeit, stärken und nähren sich gegenseitig. auch wir wollen das in diesem jahr immer wieder tun, wollen uns in begegnung, berührung, mit klang, gesang und tanz tiefer mit unserer eigenen quelle verbinden.

bitte beachtet die infos unten, die für alle veranstaltungen wesentlich sind.



samstag, 31. oktober 2020, 19 uhr

kraftvolle gesänge, unerhörte klänge, altes wissen
zu samhain in der jurte

in der nacht zum ersten november feierten die kelten ihre verbindung zu ihren toten, zu ihren ahnen. die dunkelsten wochen des jahres beginnen. die sonne zieht sich mehr und mehr zurück und überlässt das regiment den herbststürmen. novembernebel und frostgeister treiben uns in unsere behausung. wir suchen wärme und inneres licht.
es vollzieht sich etwas bedeutsames, wenn die goldenen oktobertage sich in die nasskalten, grauen novembertage verwandeln. wir können ins auge der totengöttin schauen. wir können lernen, lebendiges loszulassen und das sterben, den tod, das altern als natürlichen zyklus zu begreifen. das ist sehr wesentlich für unser reifen als mensch...
in diese zeit fallen auch die ursprünglichen ahnenfeste...
wir laden euch ein, gemeinsam auf unsere ahnen zu lauschen

da samhain immer sehr viele menschen begehen wollen, brauchen wir eure anmeldung, damit alle platz finden, die wirklich die ahnen ehren möchten und es keine enttäuschungen gibt, wir niemand wegschicken müssen...

ihr seid angemeldet, wenn ihr mir geschrieben, eine Zusage bekommen und dann den energetischen ausgleich von 15 euro auf folgendes konto überwiesen habt: iban de65 6415 0020 0001 1862 53

wenn ihr drei tagen nach eurer zusage nicht überwiesen habt, gebe ich den platz weiter, das hat sich als sinnvoll erwiesen, dass die menschen, die wirklich dasein wollen auch einen platz bekommen!

mitbringen: gutes schuhwerk, kleidung im zwiebelstyle, eine decke, ein sitzkissen

die wegbeschreibung findet ihr unten auf dieser seite...


wenn nichts anderes angekündigt ist, gilt für alle veranstaltungen:

ort: unsere jurte auf unserem ritualplatz, wegbeschreibung siehe unten
beginn: 19.00 uhr, ankommen ab 18.30 uhr
energetischer ausgleich: 15 €
bitte mitbringen: taschenlampe, getränk, kleidung im zwiebelstyle, warme socken, decke, gutes sitzkissen...
bitte beachtet, dass ihr unten an der strasse parkt!
nehmt euch genug zeit, damit ihr in ruhe und pünktlich ankommen könnt. wir beginnen sehr gerne gemeinsam.

 

wegbeschreibung zum ritualplatz in dußlingen

von der hauptstraße (eigentlich kappelstraße) in dußlingen biegt ihr in die kirchstraße ab, die ist nicht zu verfehlen, wenn ihr auf die straßenschilder schaut.
dann geht es nur noch geradeaus, an der kirche und dem friedhof vorbei, aus dem ort hinaus. irgendwann darf man nicht mehr geradeaus, da geht es links (richtung wanderparkplatz).
nach knapp 800 m geht es rechts (vor dem wanderparkplatz) in einen guten, geschotterten feldweg, der erste der im rechten winkel vom sträßchen abgeht. nach weiteren 200 m liegt unsere wiese auf der rechten seite.
aber bitte fahrt nicht bis zu unserer wiese. ihr könnt am besten am wanderparkplatz (grillstelle "kirchholzhäusle") parken oder am straßenrand dahinter. dann geht ihr zu fuß die 300 m bis zu unserem ritual-platz. ansonsten parkt rücksichtsvoll, so dass immer auch noch ein traktor oder auto durchkommt.